19.04.2017 Schneechaos in Alland

Gegen 15:18 erfolgte die erste Alarmierung der FF Groisbach an diesem verschneiten Mittwoch, dem 19.04.2017. Unser erster Befehl war die Bergung mehrerer hängengebliebener LKW und PKW auf der A21 zwischen Alland und Hochstraß. Währenddessen wurden wir zu einem weiteren technischen Einsatz im Rehabilitationszentrum Alland alarmiert. Hier rutschte ein Geländewagen auf der schneeglatten Fahrbahn in den Straßengraben.

Kurze Zeit später wurden wir schon zum nächsten technischen Einsatz auf der Mayerlingerstraße zwischen Alland und Mayerling alarmiert. Hier sind mehrere Bäume aufgrund der Schneelast auf die Straße niedergebrochen. Im Laufe des Tages wurden wir zu mehreren technischen Einsätzen im Raume Alland alarmiert.

Bis in den Morgenstunden waren wir damit beschäftigt die hängengebliebenen Fahrzeuge auf der A21 zu befreien. Zusätzlich zu den Schneemassen ist auch immer wieder für längere Zeit der Strom ausgefallen. Dies machte die Planung in der Einsatzzentrale, sowie die Betankung der Einsatzfahrzeuge schwer. Mit großer Hilfe weiterer Feuerwehren aus dem Bezirk Baden konnten wir das Chaos bewältigen. Insgesamt standen wir 14 Stunden durchgehend im Einsatz.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Einsatzorganisationen (Feuerwehr, Rotes Kreuz, Polizei), sowie der ASFINAG, den Gemeinden und allen beteiligten Helfern bedanken. Auch der eingerichteten Einsatzleitung, die ihre Aufgabe sehr gut erfüllt hat, möchten wir uns bedanken.

Mit vereinten Kräften konnten wir den Ausnahmezustand bewältigen. Gerade hier konnten wir feststellen, dass wir in Notsituationen perfekt zusammenarbeiten und das sich unsere vielen Übungen und Vorbereitungen für den Ernstfall auszahlen.